Die Fenster Optik

Dank unserer vielfältigen Stilrichtungen haben Sie die Möglichkeit Ihr IDEALes Fenster frei nach Ihren Wünschen zu gestalten!

Wählen Sie dazu zunächst eine Fenster Optik und im Anschluss den Werkstoff, aus dem Ihr Fenster produziert werden soll.

X

IDEAL Türen

IDEAL Haustüren, Nebeneingangs- und Hebeschiebetüren sind die Lösung für ein völlig neues Wohngefühl: sie stellen ein wichtiges Gestaltungselement dar und setzen dank ihrer einzigartigen Optik besondere Akzente.

X

Unternehmen

Die IDEAL Fensterbau Weinstock GmbH verbindet traditionelles Handwerk mit innovativer Technik und herausragendem Design.

Erfahren Sie hier alles zu unserem Unternehmen.

 

 

X

Händlerbereich

X

Weihnachten - Zeit des Lichts

Tausende Kerzen kann man am Licht einer einzelnen Kerze anzünden, ohne dass ihr Licht schwächer wird.
Freude nimmt nicht ab, wenn sie geteilt wird.
- Siddharta Gautama Buddha -

Kerzen gehören zur Weihnachtszeit wie Plätzchen und heiße Getränke. Und doch schaffen sie viel mehr als nur eine festliche Stimmung. Das Licht einer Kerze ist Symbol für Hoffnung und schenkt uns Freude und Gemütlichkeit in dunklen Wintertagen.

Ein Licht als treuer Begleiter, das Gutes tut und vielen Menschen Kraft und Freude schenkt.

Die Kerze als Symbol

Wir fördern soziales Engagement. Wir übernehmen Verantwortung. Für die Umwelt und für unsere Mitmenschen. Darum verzichten wir in diesem Jahr auf Weihnachtsgeschenke und spenden den gesamten Betrag an vier soziale Projekte in unserer Region.

Die Kerze ist der Symbolträger für unsere Engagements und unterstützt gleichzeitig unser erstes Projekt. Welche Projekte wir darüber hinaus mit unserer Spende unterstützen, erfahren Sie zu jedem Adventssonntag.

Wir freuen uns auf Ihre Mithilfe

Durch teilen, liken oder weitersagen helfen Sie dabei, diese Aufmerksamkeit auf diese Projekte zu lenken.

1. Advent

  • Initiative für blühende Landschaften der Mellifera e.V.

Für blühende Landschaften

Bienen, Hummeln, Schmetterlinge und Co. sind unersetzlich. Als Blütenbestäuber sorgen sie für die Vielfalt von Pflanzen und Tieren. Doch wo finden diese Insekten heute noch ihre Nahrung? Auf Feldern und Wiesen, öffentlichen Flächen und in Gärten blüht es immer weniger. Wir ändern das und helfen mit unserer Spende.

Unsere Kulturlandschaft soll wieder blühen - auch für uns Menschen!

Das Netzwerk Blühende Landschaft stellt sich folgenden Aufgaben:

  • Vorhandene Konzepte erfassen, die Honig- und Wildbienen sowie allen anderen nektar- und pollensuchenden Insekten wieder eine Lebensgrundlage schaffen
  • In Zusammenarbeit mit Landwirten, Naturschützern, Beratern, Verbrauchern, Gärtnern, Imkern, Wissenschaftlern und Landschaftsplanern neue, insektenfreundliche Bewirtschaftungskonzepte entwickeln
  • Modellprojekte initiieren und Fördergelder dafür akquirieren
  • Den Dialog mit allen betroffenen Interessenverbänden zur breiten Umsetzung geeigneter Konzepte suchen
  • Gespräche mit politischen Parteien und der Agrarverwaltung führen, um eine entsprechende Lenkung der landwirtschaftlichen Fördermittel zu erreichen
  • Die breite Öffentlichkeit sensibilisieren
  • Eine blühende Landschaft gestalten, in der Menschen und Tiere sich wieder wohlfühlen können

Spenden statt schenken! Sie möchten diese Aktion auch unterstützen?
Dann spenden Sie mit:

https://www.mellifera.de/spenden-statt-geschenke/?ideal-fensterbau-weihnachtsaktion

 

Der 2. Advent

312 Adventskalender für die Tafel-Kinder der Wittlicher Tafel

Schon mehrfach unterstützte die Firma IDEAL die Wittlicher Tafel. In diesem Jahr sollte es anstatt der klassischen Geldspende etwas Besonderes für die aktuell 312 Tafel-Kinder sein. In den letzten Novemberwochen wurden darum über 300 Adventskalender an die Kleinen verteilt. Natürlich staunten diese nicht schlecht und nahmen ihre Kalender mit leuchtenden Augen entgegen.

"Die Tafel-Kinder erhalten oft erst im Januar einen Adventskalender - wenn die Supermarktketten diese aussortierten. Das hat mich wirklich tief getroffen. Darum haben wir nicht lange überlegt und gleich gehandelt. Ich hoffe, dass die Kinder die Vorweihnachtszeit mit unseren Kalendern in vollen Zügen genießen können!", so Sabine Weinstock, Geschäftsführerin.

Die Leiterin der Tafel, Anja Adam und Ilona Justen, Koordinatorin bei der Tafel, dankten bei der Spendenübergabe dem Unternehmen auch im Namen der Kunden und vor allem der vielen Kinder, denen die Firma Ideal Fensterbau Weinstock mit dieser tollen Spende eine Freude bereitet hat.

Übrigens hat die Tafel Wittlich auch ein kleines Lädchen eingerichtet. Im Obergeschoss der Tafel wurde ein großer Raum, der bis dato als Teamraum genutzt wurde, in einen kleinen Laden umfunktioniert. Hier hat die Tafel Haushaltswaren, Dekorationsartikeln und Spielsachen im Angebot. Aber auch Bekleidung, Bettwäsche und Tischwäsche kann dort gegen eine kleine Schutzgebühr erworben werden. Die Tafel Wittlich freut sich immer über Spenden. Diese können vor dem Tafelladen abgegeben werden.

Der 3. Advent

Unterstützung für den Wiederaufbau des Werksraums der Villa Kunterbunt in Trier

Die Villa Kunterbunt in Trier hilft Kindern und deren Familien, die Hilfe in ganz besonderem Maße nötig haben: krebs-, chronisch- und schwerkranken Kindern sowie deren Familien. Dabei geht es den Initiatoren nicht nur um eine bestmögliche medizinische Versorgung.

Die Villa Kunterbunt hat ein Hilfekonzept entwickelt, das die betroffenen Kinder und Familien in umfassender ganzheitlicher Weise unterstützt. Ein Projekt mit Modellcharakter, einzigartig in Rheinland-Pfalz.

Um das große Spektrum an Aufgaben bewältigen zu können, wurde ein multiprofessionelles Team aufgebaut: Neben Kinderärzten, Kinderkrankenschwestern und Krankengymnasten kümmern sich Psychotherapeuten, Pädagogen, Ergotherapeuten, Sozialarbeiter und Ernährungsberater um die Fragen, Bedürfnisse und Probleme der kleinen Patienten und ihrer Angehörigen.

Ein wichtiger Teil der Therapie ist auch, dass die Kinder sich kreativ so richtig austoben können. Kreatives Werken hatte bisher im Keller der Villa Kunterbunt seinen Platz. Im gemeinsamen Tun konnten Belastungen aus der Krankheit verarbeitet werden und handwerkliche Fertigkeiten eingeübt werden.

Leider ist der Kellerbereich des Hauses aufgrund eines Hochwassers in diesem Sommer stark beschädigt worden, so dass eine Nutzung des Raumes nicht mehr möglich ist. IDEAL unterstützt die Villa Kunterbunt seit vielen Jahren. So war es eine Selbstverständlichkeit, in diesem Jahr beim Wiederaufbau des Werkraums zu unterstützen!

Weitere Informationen zum Villa Kunterbunt e.V. und deren Engagement finden Sie unter: www.villa-kunterbunt-trier.de

Der 4. Advent

Friedensbotschafterin Katrin Bornmüller aus Wittlich

Mit dem Ziel, etwas Gutes für die Menschen in unserer Region zu tun, haben wir in diesem Jahr ganz bewusst auf Geschenke verzichtet und die gesamte Summe gespendet. Bei der Vielzahl an sozialen Einrichtungen, Projekten und Vereinen, ist es uns schwer gefallen, die Auswahl auf nur vier Projekte zu beschränken. Denn bei der Zusammenarbeit in den letzten Wochen ist uns erst bewusst geworden, wieviele sozial engagierte Personen sich in unmittelbarer Umgebung zu unserem Unternehmen - oder sogar in unseren eigenen Reihen - befinden.

Eine Person, die uns dabei ganz besondern im Gedächtnis geblieben ist, möchten wir Ihnen heute vorstellen.

Frau Katrin Bornmüller setzt sich seit 40 Jahren (aber eigentlich schon ihr ganzes Leben) für Humanitäre Hilfe und für die Menschenrechte ein. Keine andere Person hat uns mit Ihrem Mut, ihrer Leidenschaft und der Stärke, die sie ausstrahlt, so nachhaltig begeistert.

Frau Bornmüller hat uns am einem Novembertag persönlich besucht und von ihrer Arbeit berichtet. Vor uns sitzt eine Frau, die nicht nur von den Einsätzen ihrer Organisation berichtet, sondern eine Frau, die diese zum Großteil selbst erlebt hat.

Vor Weihnachten, so erzählt sie uns, fliegt sie zum 11. mal in ein Flüchtlingslager nach Kurdistan. Die Erlebnisse, von denen sie uns berichtet, rühren uns beinahe zu Tränen. Menschenunwürdige Verhältnisse, traumatisierte Kinder, mehrfach vergewaltigte oder zwangsverheiratete Frauen - all das ist für uns bereits schwer vorstellbar, stellt aber leider nur einen Auszug ihrer Geschichten dar.

Katrin Bornmüller ist Ehrenvorsitzende des IGFM. Die IGFM ist eine Menschenrechtsorganisation, die 1972 in Frankfurt am Main gegründet wurde. Sie unterstützt Menschen, die sich gewaltlos für die Verwirklichung der Menschenrechte in ihren Ländern einsetzen oder die verfolgt werden, weil sie ihre Rechte einfordern.

Die gesamte Arbeit der IGFM lässt sich im Video nur in Bruchteilen zusammenfassen.

Für uns ist jedefalls eines klar: So viel Engagement braucht unsere Unterstützung!

Und die erhält Frau Bornmüller (in Vertretung für den IGFM) aus vollem Herzen.

Danke an Frau Bornmüller. Die Begegnung hat uns wirklich bewegt.

Alle ehrenamtlichen Helfer arbeiten Frau Bornmüller und ihr Team freiwillig in ihrer Freizeit, ohne Verdienst; Transporte mit wichtigen Hilfsgütern in die Krisengebiete aber kosten Geld. “OHNE SATTELSCHLEPPER KEINE HILFE“.

Konto der IGFM bei der Sparkasse Mittelmosel IBAN: DE24 58751230 0060 005154 BIC: MALADE51BKS

Helfen Sie mit!